Der Vollmond

 

 

 

Wer ist nicht vom Vollmond fasziniert? Rund, strahlend, leuchtend prangt er am Himmel, manchmal glaubt man sogar ein Gesicht zu erkennen. Ihm wird so ziemlich alles in die Schuhe geschoben. Die Palette reicht von Unfällen, schlaflosen Nächten bis zur schlechten Laune.


 

Naturwissenschaftler sprechen dem Mond aber nur zwei Einflüsse zu: seine Gravitation, die sich mit den Gezeiten bemerkbar macht, sowie sein Licht. Für geheimnisvolle Kräfte gebe es keine Anzeichen. Punkt.

 

Wer hat nun Recht, die Naturwissenschaftler oder die Esoteriker? Wieviel Macht besitzt der Mond? Lässt uns sein Leuchten wach bleiben? Laut Forscher – und es gibt hunderte Studien - sei die Lichtstärke mit 0,2 Lux zu gering für einen Einfluss auf den Menschen. Man könne ja den Rollladen runter lassen, dann störe der Mond nicht mehr!

 

Eines ist sicher, ich liege wach im Bett - und es ist Vollmond! Ich drehe mich auf dem Rücken hin und her und betrachte die Balken an der Decke, mal von dieser Seite, mal von der anderen Seite. Das weissblaue Licht dringt durch die Schlitze der Storen. Soll ich weiter die Dachkonstruktion studieren, mich unter der Decke verstecken oder aufstehen?

 

Ich krieche aus den Federn, der Vollmond zieht mich an. Direkt starre ich ihm ins Gesicht: Hey, du da oben! Warum kommst du in jedem Liebesfilm mindestens einmal in einer richtig kitschigen Einstellung vor? Du sollst Liebe, Lust und Fruchtbarkeit fördern. Hast du mich darum geweckt? Bist du wirklich verantwortlich, wenn Menschen gewalttätiger werden oder mehr trinken, nur weil du rund bist? Oder liegt das an deinem Namen: Trabant. Trabant. Trabant? Das tönt irgendwie nach Tumult und innerer Aufregung. Aber eigentlich bist du ja nur ein Mitläufer ein Anhänger. Du bist einfach da und ziehst deine Kreise. Stimmt es, dass man bei abnehmendem Mond besser abnehmen kann? Soll ich es testen? Steigt heute Nacht die Geburtenrate? Du kurbelst wirklich die Fantasie an. Im Moment meine. Eigentlich bist du ein prima Kerl! Wenn man morgens dunkle Augenringe hat oder irgendwer schlecht drauf ist, dann kann man es dir in die Schuhe schieben. Du taugst sogar zum Sündenbock!

 

Hallo stummer Fisch, ich spreche noch immer mit dir. Dich kann wirklich niemand aus der Ruhe bringen. Du hängst da oben rum und leuchtest. Warum gesteht man dir nur bei Vollmond besondere Kräfte zu? Dabei hast du viele Gesichter und versteckst dich sogar hin und wieder. Passt dir dann irgendetwas nicht? Etwa meine Nase? Spass beiseite, natürlich weiss ich, dass du einen Rhythmus hast, auf ein Tief kommt immer ein Hoch und umgekehrt – eigentlich ist das beruhigend zu wissen. Und du hast Zeit. Genau wie ich jetzt. Wenn ich es mir überlege, dann hast du mir genau jetzt diese Zeit geschenkt.

 

Hey Mond, gib Antwort. Ist wohl doch eher ein einseitiges Gespräch. Weisst du was? Warum muss immer alles bewiesen werden? Lassen wir dich deine Runden drehen. Leuchte so viel wie du willst. Die Menschen sollen glauben, was sie wollen. Im Moment gibt es für mich nichts Schöneres, als dich an diesem Sternenhimmel zu bewundern. Du hast mir soeben das wunderbarste Bild geschenkt.

 

Weisst du, was ich auch schon gehört habe? Die historische Bedeutung von Trabant soll «Leibwächter» sein. Stimmt das? Bist du jetzt mein Leibwächter? Abgemacht? Dann kann ich ja beruhigt wieder schlafen gehen!

 

GabriELLA ClauDIA Doggweiler